Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Re: Bestimmung des pKa-Wertes von schlechtlöslichen Substanzen

Autor(in): Andreas Wuzik am 16. September 2008 um 15:21:58

Antwort auf: Re: Bestimmung des pKa-Wertes von schlechtlöslichen Substanzen eingetragen von Brigitte Bössenecker am 02. September 2008 um 10:39:38

Hallo Brigitte,

wir hatten unsere Substanzen schon bei SIRIUS, nur war es dort (mit der GLpKa/D-PAS-Kombi) nicht möglich, logP und die Löslichkeit zu bestimmen, wahrscheinlich bedingt durch die geringe Löslichkeit unserer Substanzen.
Die pKa-Werte konnten bestimmt werden. Die Gerätekombination kostet insgesamt ca. 125.000.- €, was uns zuviel war, um lediglich die pKas bestimmen zu können.

Danke,

A. Wuzik




Abonnieren:

Empfehlen: