Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Re: Re: Retentionszeitverschiebung durch Degasser?

Autor(in): Andreas Neumaier am 02. Juli 2008 um 13:22:06

Antwort auf: Re: Re: Retentionszeitverschiebung durch Degasser? eingetragen von Gregor am 26. Juni 2008 um 13:41:15

Hallo,

sollten Sie einen Modifier in ihrer mobilen Phase beigemischt haben - z.B. Puffer, "Ant Acid" oder "konzentriertes Salatdressing" :-) oder so, dann kann es sein, dass ein "leistungsstarker" Degasser (der nonstop läuft) vornehmlich das leichter flüchtige Lösungsmittel (in Ihrem Falle wohl Acetonitril oder Methanol) durch die Membranen "zerrt" und sich dadurch der Modifier aufkonzentriert.

Zu einem solchen Fall hatte ich schon einmal "konsultiert". Gelöst wurde das Problem, in dem vor Beginn der Analyse der Degasser kurze Zeit gepurgt wurde, danach waren keine RT-Verschiebungen mehr zu beobachten.
Ein weiterer Hinweis, dass es sich um das von mir geschilderte Problem handelt, ist, dass nach längerer Zeit (abhängig vom Volumen des Degassers und der Flussrate) die RT-Verschiebungen sich scheinbar in Wohlgefallen auflösen. Zudem wäre das Problem um so stärker ausgeprägt, je länger die Anlage ohne Fluss gestanden hat bzw. mit niedrigem Fluss im Standby lief...

Vielleicht hilft das weiter...

Mit freundlichen Grüssen und viel Erfolg
Andreas




Abonnieren:

Empfehlen: