Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Bestimmung von Monoethanolamin

Autor(in): Andrea Wille am 25. Januar 2008 um 12:13:16

Antwort auf: Bestimmung von Monoethanolamin eingetragen von Dr. Stephan Appel am 15. Januar 2008 um 09:36:14

Die Bestimmung von Monoethanolamin ist einfach und sehr empfindlich mit Ionenchromatographie durchführbar. Zur Trennung wird eine Kationenaustauschersäule verwendet (z.B. Metrosep C 2). Dadurch ist die Auftrennung von Standardkationen (Li, Na, NH4, K, Mg, Ca) neben Aminen (z.B. Monoethanolamin, Diethaniolamin, Triethanolamin) möglich. Neben den Ethanolaminen können auch Methylamine oder Ethylamine getrennt und bestimmt werden. Als Analysesystem wird ein Ionenchromatograph eingesetzt. Abhängig von der geforderten Empfindlichkeit kann ein Compact IC 861 oder ein Professional IC 850 verwendet werden. Ein Vorteil gegenüber der HPLC - in der IC wird reines Wasser als Eluentenflüssigkeit verwendet. In der Kationenchromatographie wird dem Wasser 2 - 5 mM Säure (z.B. HNO3) zugesetzt.

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Dr. Andrea Wille
Manager Competence Center Ion Chromatography
Metrohm Ltd.
Oberdorfstrasse 68, CH-9101 Herisau, Switzerland
Phone +41 71 353 85 04, Fax +41 71 353 89 01
Web: www.metrohm.com




Abonnieren:

Empfehlen: