Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Pestizid- und PCB-Bestimmung mittels GC

Autor(in): Andreas Nern am 14. Dezember 2007 um 15:28:27

Antwort auf: Pestizid- und PCB-Bestimmung mittels GC eingetragen von Jan P. am 04. Dezember 2007 um 11:31:31

Hallo Jan,

ich beschäftige mich zwar nicht mit Pestizidanalytik, aber das Problem der Verringerung des Signals (Peakflächen oder -höhen) kenne ich. Besonders aktive Verbindungen sind davon betroffen. Meist sind Verunreinigungen die Ursache. Hierfür kommen neben der Säule auch Injektor oder Detektor in Frage. Ein verschmutzter bzw. nicht deaktivierter Injektor führt nicht nur zu einer schlechteren Peakform, sondern kann sogar zu signifikanten Retentionszeitverschiebungen und (fast) vollständigem Signalverlust führen. Ich würde Dir empfehlen, den Injektor zu reinigen, das Septum und vor allem den Liner zu wechseln. Der Liner sollte gut deaktiviert sein (einschließlich der Quarzwolle, falls Du welche benutzt). Anschließend würde ich das System (auch Säule und Detektor) ausheizen. Dabei muss auf Dichtheit des Systems geachtet werden, damit kein Sauerstoff eingetragen wird.

Viel Glück
Andreas




Abonnieren:

Empfehlen: