Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Re: Doppelbindungsgehalt in wasserunlöslichen Polymeren

Autor(in): Frank Burkhardt am 06. Juni 2007 um 09:20:13

Antwort auf: Re: Doppelbindungsgehalt in wasserunlöslichen Polymeren eingetragen von Dr. Karin Peter am 05. Juni 2007 um 09:41:22

Ohne jetzt näher die Natur des Polymeren zu kennen, würde ich ein polares Lösemittel wählen, wenn die Probe nicht ultrahochmolkular und damit unlöslich ist, und NMR-spektroskopisch C13 messen und integrieren ggfs. gegen Standard -in-oder extern.
Die Relaxationszeiten der doppeltgebundenen C-Atome könnten etwas anders als die der einfach gebundenen sein.
Viele Erfolg.

MfG
Frank Burkhardt




Abonnieren:

Empfehlen: