Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Re: Problem bei Schwermetallanalytik mittels AAS

Autor(in): André Schlossareck am 16. März 2007 um 16:06:28

Antwort auf: Re: Problem bei Schwermetallanalytik mittels AAS eingetragen von Marco am 16. März 2007 um 14:24:35

Die Lampe ist relativ neu. Daran liegt es denk ich nicht. Element ist Nickel. Bin jetzt auf eine unempfindlichere Wellenlänge ungestiegen und die Messung läuft jetzt wesentlich stabiler. Die Werte schwanken zwar leicht, aber es ist nicht mehr dieser ansteigende Trend sichtbar. Kann sowas an der Wellenlänge liegen? Muß sagen, ich habe noch nicht DIE Erfahrung. Ich arbeite durch meiner Studienarbeit mit dem Gerät (ZEEnit (aus Jena) heist das Gerät glaub ich).

Gruß André




Abonnieren:

Empfehlen: