Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Peaksymmetrie bei 1,8

Autor(in): D. Samuel am 12. Januar 2007 um 10:21:11

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich führe einen Versuch zur Reinheitsbestimmung eines Peptids. Komischerweise habe ich eine zu hohe Peaksymmetrie von 1,8 für dieses Peptid.
Ich glaube nicht, daß das Problem an der HPLC Anlage liegt, da ich andere Peptide mit der gleichen Methode bestimme und die Ergebnisse davon in Ordnung sind.

Hat jemand von euch eine Idee, was man an einer Methode bei einer hohen Peaksymmetrie verändern kann? Glauben Sie, dass die Peaksymmetrie von der Flussrate abhängig ist?

LG

D.S.




Abonnieren:

Empfehlen: