Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Aufschluss für die quant. Hg-Bestimmung

Autor(in): Achim Müller am 02. Dezember 2005 um 10:14:33

Hallo! Wir wollen ein neues Verfahren für die quantitave Bestimmung von Hg in flüssigen Proben einführen (= Kaltdampf-Atomfluoreszenz). Das Hg liegt dabei in Form einer organischen Hg-Vebindung vor (Thiomersal).

Ich habe jetzt 4 verschiedene Vorschriften gelesen, die sich vor allem durch den Aufschluss der Probe unterscheiden:

1: Aufschluss bei Raumtemperatur mit KMnO4 / Schwefel- / Salpetersäure
2+3: Aufschluss bei Raumtemperatur mit Brom (aus einem KBr/KBrO3-Reagenz) -> entspricht dem Aufschluss gemäß DIN EN 13506
3: Aufschluss mit KMnO4 / Schwefel- / Salpetersäure/ Kaliumperoxodisulfat bei 95 °C (2h)

Hat jemand Erfahrung mit dem Aufschluss org. Hg-Verbindungen? Welcher Aufschluss ist der zuverlässigste?

Viele Grüße, Achim




Abonnieren:

Empfehlen: