Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Best. von Polyacrylsäure

Autor(in): Matthias B. am 16. November 2005 um 15:46:13

Hallo!

Ich soll ein photometrisches Verfahren zur Bestimmung von Polyacrylsäure (PAS) entwickeln. Meine Kalibrierkurven streuen noch recht stark; ich vermute daher, dass die Reproduzierbarkeit der Herstellung der PAS-Stammlösung (Lösung in Phospatpuffer), aus der ich die Kalibrierstandards herstelle, noch zu wünschen übrig läßt. Der Kalibrierbereich liegt bei 1 bis 4 µg/ml.

Zur Zeit benutze ich Glasgeräte aus normalem Laborglas. Könnte mir eventuell Probe durch Adsorption an der Glaswand verloren gehen? Ich sehe auf jeden Fall, dass die Extinktion der Kalibrierlösungen im Laufe einer Woche driftet.

Weiterhin scheint die Extinktion auch davon abzuhängen, wie hoch die Konzentration des Puffers ist. Hierzu fällt mir allerdings keine plausible Erklärung ein.

Die andere Frage: PAS ist soweit ich weiss hygroskopsich. Wie kann ich PAS reproduzierbar einwägen?

Für Tipps eines erfahrenen Analytikers wäre ich sehr dankbar!!




Abonnieren:

Empfehlen: