Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Re: ELISA-hohe Backgrounds!!!

Autor(in): Marlene am 14. April 2005 um 11:01:32

Antwort auf: Re: ELISA-hohe Backgrounds!!! eingetragen von Ulrich Maier am 04. April 2005 um 14:29:32

Hallo!

Ich verwende 96er well costar high binding Platten aus Polystyrene.
Geblockt wird mit 2%BSA-PBS (1std)
Gecoated wird über Nacht mit B2-Glycoprotein1 (Enzyme research) - Sauberkeit? wird von Plasma isoliert und gereinigt durch Ionenaustauch-, Affinitätschromatographie und SDS-Page.
Nachgewiesen werden IgM im Plasma gegen das Glycoprotein
detektiert werden sie mit anti-human IgM von Ziegen ( µ-kettenspezifisch, von Sigma) mit Peroxidase conjugiert.
Substrat ist o-Phenylenediamine (OPD)

Ich habe beim Normalplasma z.B. einen Background von OD 0,8 und bei der Ak-Bestimmung eine OD von 0,4.
Setze ich den Std in das Backgroundwell ein erhalte ich OD 0,5 und bei der Ak-Bestimung OD 1,4
Das seltsame ist, dass es Platten gibt, bei denen der Background normal ist, bei denen der Background erhöht ist und Platten, bei denen der Background erhöht und normal ist. - ich weiß nicht woran das liegt!!
Die zwei nebeneinanderliegenden Doppelwerte der Proben stimmen gut überein.

Ich weiß momentan nicht mehr weiter, denn ich habe schon einiges ausprobiert: länger blocken, alle Reagenzien frisch auftauen, ...
Wenn ich nur Diluent verwende anstatt der Probe, ist der Background normal (z.B. OD 0,05)

Wäre nett, wenn mir jemand helfen kann, ich kenn mich nicht mehr aus...

lG Marlene Vinzenz



Abonnieren:

Empfehlen: