Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Probleme mit der Aminosäurebestimmung mit OPA/FMOC und Zorbax-Säule von Agilent

Autor(in): Dr. Konrad Maier am 27. Oktober 2004 um 15:51:47

Antwort auf: Probleme mit der Aminosäurebestimmung mit OPA/FMOC und Zorbax-Säule von Agilent eingetragen von Sabine Horl am 15. Juni 2004 um 11:17:07

Liebe Frau Horl,
habe Ihre Anfrage zufällig gelesen, da ich auf der Suche nach einer neuen HPLC Anlage zur Aminosäure Analyse nach OPA-Vorsäulenderivatisierung bin.
Was kostet denn eine neue Anlage von Agilent? Wie sind Sie insgesamt damit zufrieden?

Kurz zu Ihrer Problematik: Nach meiner Erfahrung mit der HPLC-Analytik für Aminosäuren (OPA) funktionieren die ODS-Spherisorb-Säulen (4,6 mm D) sehr gut bei einem Fluss von 1 ml/min. 1,5 ml/min wären bereits zuviel.

Herzlichen Gruß,
Konrad Maier



Abonnieren:

Empfehlen: