Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Re: Florisilpeaks in H-53 Wasser

[Diesen Beitrag abonnieren] [Neue Beiträge im Forum abonnieren]

Autor(in): anonym am 22.10.2015 um 16:14:33

Antwort auf: Re: Florisilpeaks in H-53 Wasser eingetragen von Ute Beyer am 22.10.2015 um 14:23:17

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Ja, der ist bei allen Flaschen sichtbar - unabhängig davon, ob wir sie geöffnet hatten oder nicht. Nach Erhalt einer Charge haben wir stets eine Stearylstearat-Überprüfung gemacht, die in Ordnung war und z.T. überhaupt keine dieser Peaks gemessen wurden. Kurze Zeit später waren sie schon da.

Wir bekommen das Florisil in Kunststoff-Flaschen. Was wir ebenfalls versucht hätten, ist eine Aufreinigung mit Deionat und anschließendem Ausheizen bei 140 Grad über 16 Stunden - leider ohne Erfolg, sah genauso aus wie davor.
Die Peaks erscheinen im Bereich von 170-200 Grad; genauer kann ich es nicht bestimmen, ich kenne lediglich die Retentionszeiten (es beginnt bei 4,56 min und hört ca. bei 5,77 min auf).

Vielen Dank - das wäre vielleicht tatsächlich hilfreich, um noch eine Sicherheit zu bekommen ... wir hatten natürlich auch überlegt, ob es am Gerät oder irgendwelchen verwendeten Materialien liegen könnte, aber die Peaks treten wirklich nur da auf, wo Kontakt mit Florisil bestanden hat, Lösungsmittel und QC weisen keine auf.

Viele Grüße

—> Antwort verfassen




Abonnieren:

Empfehlen: