Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: GC Troubleshooting FAME

[Diesen Beitrag abonnieren] [Neue Beiträge im Forum abonnieren]

Autor(in): anonym am 28.02.2014 um 14:02:47

Antwort auf: GC Troubleshooting FAME eingetragen von anonym am 07.02.2014 um 12:06:56

Hallo,

Das kann an allem möglichem liegen. Von der Phase als solches angefangen, über kaputte Phase, Injektor (Liner, Temp. Säulenverschraubung) bis zum Detektor (Verschraubung, Temp, und Düsenzustand).

Als ersten Ansatz würde ich aber mal prüfen ob Du die Detektortemp. 20 bis 30 °C erhöhen kannst. Je nach GC-Hersteller ist auch zu prüfen was Du für Verschraubungen am Inj. und Det. hast. Es kann z.T. verschiedengroße Muttern geben. Große Muttern können auch "Cold-spots" verursachen, da thermisch träge.

Hoffe Du setzt nicht auch noch Sondertechniken wie Deans-Switch, Säulensplitter ect. ein.

BTW. Wenn das Peaktailing teils variiert (quasi Tagesformabhängigkeit) dann solltest Du bei einem Temp.-Programm prüfen ob die Abkühlrate evtl. zu stark ist. Einige Säulenphasen verändern sich bei extremer Abkühlung, z.B. wenn zu. Turbogebläse für den Ofen verbaut sind.

—> Antwort verfassen


Abonnieren:

Empfehlen: