Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Retention in der GC

[Diesen Beitrag abonnieren] [Neue Beiträge im Forum abonnieren]

Autor(in): anonym am 13.12.2013 um 17:06:32

Antwort auf: Retention in der GC eingetragen von anonym am 15.11.2013 um 16:00:59



Richtig!




Der Analyt muß einfach nur in der Gasphase vorliegen. Das tun sie im Grunde bei jeder Temperatur - also auch sehr weit unter dem Siedepunkt. (Hint: Dampfdruck, Partialdruck)



Ab jetzt wird es wirklich chromatographisch. Die Standardantwort von den meisten Menschen die ich kenne ist "Ja" - und sie stellen auf Dampfdruck und Henry-Law ab. Das ist meiner Meinung nach Unsinn.

Die größte Abhängigkeit ergibt sich zur stationären Phase. Diese wechselwirkt i.d.R. Stoffgruppenspezifisch. Man kann lediglich sagen das innerhalb einer zu betrachtenden Stoffklasse (z.B. Aliphaten oder geradkettige n-Alkohole) die Retentionsreihenfolge entsprechend der Siedepunkte ist. Man kann, stoffunabhängig, aber nicht sagen das die Retentionsreihenfolge siedepunktabhängig ist.

2 völlig unterschiedliche chemische Substanzen, jedoch mit gleichem Siedepunkt können, je nach stationärer Phase, völlig - ja extrem unterschiedliche Retentionszeiten haben.

—> Antwort verfassen


Abonnieren:

Empfehlen: