Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Re: Umrechnen in ppm

[Diesen Beitrag abonnieren] [Neue Beiträge im Forum abonnieren]

Autor(in): anonym am 17.05.2013 um 18:51:58

Antwort auf: Re: Umrechnen in ppm eingetragen von anonym am 19.02.2013 um 08:44:02


P.S.: Theoretisch ganz exakt kann man von ppm ind ppb nur reden, wenn man mit Millionstel oder Millardelstel kg/kg bzw. ml/ml, l/l usw. rechnet.
Wird aber meistens z.B. auch bei Millionstel g/ml (oder kg/l) verwendet, weil das für Wasser recht genau und für die meisten Lösemittel zumindest grob stimmt...


um es genau zu sagen. Die Angaben ppm, ppb, ppt sind nur zulässig wenn die Bezugsgröße wie z.B. V/V, m/m, n/n ect. angegeben ist.

Eine Angabe der Massenkonzentration, sprich Masse/Volumen ist in der Form ppm (o.ä.) nicht mehr zulässig, da unpräzise. Klar, es ist scheinbar immer noch gebräuchlich. Z.B. bei vielen Wasseranalytikern die scheinbar immer im Auge haben das das Lösemittel immer Wasser mit der Dichte (nahe) 1,000 ist und das man immer exakt Volumetrisch arbeitet.

Wie schwer man aber in div. Anwendungsfeldern ohne "Definition" dieser (Nicht-)Einheit daneben liegen kann zeigt z.B. eine Gasgemisch bei dem 1 "ppm V/V" SF6 in H2 gemischt ist - der so vorliegende Massenanteil wäre 73 ppm m/m.

—> Antwort verfassen


Abonnieren:

Empfehlen: