Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Re: Ergosterol in Boden

[Diesen Beitrag abonnieren] [Neue Beiträge im Forum abonnieren]

Autor(in): Dr. Henning Zobel am 20.11.2010 um 14:32:08

Antwort auf: Re: Ergosterol in Boden eingetragen von anonym am 19.11.2010 um 19:58:07

Ergosterol ist mittels RP-HPLC unter Verwendung einer C18-Säule, wie z.B. Prontosil C18-SH, sehr gut bestimmbar (Eluent: MeOH/Wasser oder ACN/Wasser). Empfehlenswert ist auch die Anwendung der POPLC. Für die Bodenextraktion empfehle ich die Druckextraktion, die eine selektive Extraktion der Bodenproben erlaubt. Zuvor sollte die Probe entweder durch Gefriertrocknung oder durch Verreiben mit wasserfreiem Natriumsulfat getrocknet werden. Die Probe wird dann in eine geeignete präp. Leersäule aus der HPLC gefüllt ( z.B. 100 x 20 mm i.D.) (Leervolumen sind mit gereinigtem Seesand aufzufüllen). Mittels einer Pumpe wird das geeignete Extraktionsmittel wie z.B. Acetonitril o.ä. durch die Säule gepumpt und in einer geeigneten Vorlage aufgefangen. Der Extrakt ist je nach Konzentration anschließend im Stickstoffstrom einengbar. Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung (01723111913).

—> Antwort verfassen




Abonnieren:

Empfehlen: