Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Isomere Steroide chromatographisch trennen

[Diesen Beitrag abonnieren] [Neue Beiträge im Forum abonnieren]

Autor(in): Dr. Christian Dauwe am 12.06.2010 um 13:36:12

Trennungen von isomeren Steroiden sind
a) durch spezielle hochbelegte RP-C18 Säulen generell gut durchführbar. (z. B. AppliChrom OTU TriKala C18).
Andere Möglichkeit besteht in der Verwendung
b) spezieller RP-Phenylsäulen (z. B. AppliChrom OTU Phenyl).
a) und b) werden in einem normalen MeOH oder ACN/Wasser Gradienten betrieben. pH meist nicht bedeutsam (So keine weiteren Atome als HCO(F) im Steroid vorkommen. Am besten beide Säulen im RP-Gradienten screenen.

Andere Variante:
c) NP-HPLC an speziell oberflächendeaktiviertem SiOH - z. B. AppliChrom OTU SiOH.

Ob a) b) oder c) richtet sich nach der Art des Steroidmischung und den relativen Mengen in der Mischung; die Anwendung von RP- oder NP-Separationen entscheidet sich nach Herkunft der Probe bzw. der Probenvorbereitung.

Säulenabmessung richtet sich nach vorhandenen Anlagen sowie Anforderungen an die Analyse bezüglich Auflösung und Probenmenge.

Bei detailierteren Fragen - einfach Kontakt aufnehmen mit
Dr. Christian Dauwe
AppliChrom - Application & Chromatography
Germendorfer Allee 20
D-16515 Oranienburg
T.: 03301/579293

—> Antwort verfassen


Abonnieren:

Empfehlen: