Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Clarus 600

[Diesen Beitrag abonnieren] [Neue Beiträge im Forum abonnieren]

Autor(in): Ulrich Meier am 08.06.2010 um 10:43:18

Antwort auf: Clarus 600 eingetragen von anonym am 28.05.2010 um 09:14:42

Sehr geehrte(r) Frau/Herr Anonym,

vielen Dank für die Message. Wir betreiben auch seit geraumer Zeit mehrere Clarus 600, ich denke, mehr als alle anderen, da wir diese herstellen.
Es stimmt mich traurig, dass Sie Probleme mit dem Gerät haben. Zur Korrosion kann ich Ihnen jedoch folgenden Tip geben. Wir empfehlen den FID immer jenseits der 300 Grad C zu betreiben. Beim Portieren von Methoden anderer GC werden meist die Einstellungen übernommen, die jedoch nicht unbedingt für alle GC-Bauarten optimal sind. So kommt es vor, dass bei einigen GC der FID bei 250 Grad C optimal arbeitet, bei anderen, wie bei unserem halt bei 320 Grad C. Auf jeden Fall werden Sie kein Problem mehr mit Korrosion haben, es sei denn, Sie injizieren Säuren...Zum Thema Sampler: es gibt in Deutschland ca 20 GC-Service-Ingenieure und dazu eine Supporabteilung in Rodgau, wo Sie bei technischen Problemen Ansprechpartner finden. Dies brauchen wir hier im Forum nicht zu diskutieren und es ist der richtige Weg, sich dann an uns zu wenden und nicht von einem generellen Problem zu sprechen. Technische Fehler können wir reparieren, selbst Ausbildungsmangel können wir beheben, aber fragen müssen Sie schon selber.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Perkin Elmer Team GC aus Rodgau
Uli Meier

—> Antwort verfassen


Abonnieren:

Empfehlen: