Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Proteinanalytik in trüben Lösungen

Autor(in): D. Prag am 15.09.1999

Für folgendes Problem suche ich eine Lösung:
Nach dem Zellaufschluß von Bäckerhefe mittels
Hochdruckhomogenisator möchte ich den Aufschluß-
grad durch Proteinanalyse im wäßrigen Überstand
bestimmen. Durch Zentrifugation (15000 rpm)
erhalte ich getrübte Lösungen, die neben den
Proteinen noch feine Zellbruchstücke enthalten.
Auch eine 0,2 µm-Filtration verbesserte das
Ergebnis nicht. Deshalb schlug eine einfache
photometrische Analyse (aromatische AS bei 280 nm)
fehl.
Gibt es eine Proteinbestimmungsmethode, bei der
die Trübung der Probe nicht stört(z.B. Extraktion
o.ä.)? Die Methode sollte - für ein studentisches
Praktikum - einfach und schnell durchführbar sein.

Vielen Dank für hilfreiche Tips im voraus!
Dorit Prag.



Abonnieren:

Empfehlen: