Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Infusions-Analytik

Autor(in): Florian Waser am 29.07.1999p> Hallo
Gibt es eine schlaue Analysenmethode, um Infusionen ohne vorherige Verdünnung zu analysieren, wenn die Konzentrationen von vier Elementen wie folgt ist:

Natrium: 0 - 4 g/l; Kalium: 0 - 0.2 g/l; Calcium: 0 - 0.1 g/l; Magnesium: 0 - 0.05 g/l;

Beim AAS (das wir bis jetzt machen) sind pro Element vier verschiedene Verdünnungen (jeweils zweistufig, da z. T. 5000-fach-Verdünnungen notwendig sind) und
auch vier Messungen mit drei verschiedenen Lampen nötig.

Wäre Ionenchromatographie eine Lösung (Messbereich ??) ? Oder gibt es sonst eine gute Lösung ? Für einen Tip wäre ich sehr dankbar, da in unserem Labor
extrem viel Infusionen analysiert werden und dies eine Heidenarbeit ergibt, was nur schon das Verdünnen (sprich pipettieren) betrifft (in dieser Zeit könnte man
schlaueres machen).

Vielen Dank für jede Antwort
Florian



Abonnieren:

Empfehlen: