Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Adsorption lipophiler Subst. in wässriger Lsg. an Glas

Autor(in): Michael Fünfrocken am 03.08.2000

Antwort auf: Adsorption lipophiler Subst. in wässriger Lsg. an Glas eingetragen von Markus Naaßner am 02.08.2000

Hallo Markus,

die Beschreibung von deinem Problem ist nicht gansz eindeutig. Ich hätte 2 Anmerkungen:
a) Herstellung von def. Standardlösungen in Wasser: Nonylphenol in wassermischbarem, org. LM lösen, das die spätere Analyse nicht stört (Alkohol, Acetonitril, Glykol, o.ä.), dann diesen Haupstandard zur weiteren Verdünnung mit Wasser einsetzen.
b) Anreicherung von hydrophoben Analyten aus Wasser z.B. über Festphasenextraktion, wobei relativ undefinierte Verluste durch Gefäßwandungen auftreten:
Zusatz von Modifiern zu der wässr. Lösung, Art und Menge abhängig von der Analytik und dem Analyt. Wir arbeiten bei der Bestimmung von DEHP in Wasser mit SPE mit ca. 20% Isopropanol, bekant sind mir auch 3-5 % THF. Ansonsten ausprobieren.

Michael



Abonnieren:

Empfehlen: