Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

17.03.2016

Hochschule Mannheim Vergleich von NMR- und Headspace-Methode zur Bestimmung des freien Formaldehyds in Biozidkonzentraten

Prof. Georg Schied Kontakt, Hochschule Mannheim

Realitäts- und wirkungsbezogene Bestimmungsmethoden zur Gefährdungsabschätzung und Grenzwertüberwachung von freiem Formaldehyd

Die Headspace-Methode liefert für Formaldehyddonator-Konzentrate - unter Berücksichtigung der Expositionssituation und unabhängig von der Matrix - die zur Gefährdungsabschätzung notwendigen Daten, die konsequent auf die durch Inhalation verursachte cancerogene und mutagene Wirkung ausgerichtet sind. Der mittels NMR-Methode bestimmte Methylenglykolgehalt kann dagegen nur unzureichend zur Abschätzung des auf Inhalation basierten Gefahrenpotentials dienen. Vollkommen ungeeignet ist die NMR-Methode zur Bestimmung von freiem Formaldehyd in wasserfreien, lösemittelbasierten Formaldehyddonator-Konzentraten.

Einleitung:

Formaldehyddepotstoffe stellen noch immer eine verbreitete Gruppe von Konservierungsmitteln für technische Produkte dar. Diese setzen im wassergemischten Zustand bestimmungsgemäß geringe Mengen Formaldehyd (HCHO) frei, das ein äußerst wirkungsvolles Biozid darstellt. Seit 2012 ist Formaldehyd als krebserregend eingestuft. Nach heutigem Kenntnisstand ist die krebsauslösende Wirkung auf die inhalative Exposition beschränkt. Ab einem Gehalt von 1000 ppm freiem Formaldehyd müssen Zubereitungen wie Biozidkonzentrate mit H350 (Carcinogen 1B) sowie ab 10000 ppm mit H341 (Mutagen 2) gekennzeichnet werden. In der Praxis führt der Begriff "freier Formaldehyd" oft zu Interpretationsproblemen: Was ist "freier Formaldehyd"?; Welche CAS-Nummer steht für freien Formaldehyd (Formaldehyd, gasförmig: 50-00-0; Methylenglykol: 463-57-0; usw.)?; Welche analytische Methode ist zur Bestimmung geeignet?

Da der Gesetzgeber eine Kennzeichnungsgrenze für freien Formaldehyd verbindlich festgelegt hat, ergibt sich die Notwendigkeit, den Gehalt von freiem Formaldehyd in den verschiedensten Produktformulierungen mit unterschiedlichen Formaldehydkonzentrationen zu bestimmen. Dies hat zur Entwicklung einer Vielzahl von Mess- und Detektionsmethoden für freien HCHO geführt.

—> Artikel lesen

Abonnieren:

Empfehlen: