Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

11.11.2015

Postnova Analytics GmbH Thermische Feld-Fluss-Fraktionierung: Eine leistungsfähige Methode zur Charakterisierung von synthetischen Polymeren

Dr. Gerhard Heinzmann Kontakt, Postnova Analytics GmbH


Bei der Thermischen Feld-Fluss-Fraktionierung, auch kurz als TF3 bezeichnet, wird als Feld ein Temperaturgradient verwendet. Der Trennkanal der Thermischen Feld-Fluss-Fraktionierung besteht aus einer oberen, beheizten Platte und einer unteren Platte, die gekühlt wird. Dabei können Temperaturunterschiede von bis zu 120 °C erreicht werden. Durch diesen Temperaturgradienten werden die Moleküle während der Elution aufgetrennt. Die TF3 eignet sich vor allem für die Auftrennung und Charakterisierung von synthetischen Polymeren in organischen Lösungs- und Laufmitteln wie z.B. Tetrahydrofuran (THF) und Toluol.

Bei der Thermischen Feld-Fluss-Fraktionierung wird die Trennkraft durch den Temperaturgradienten bestimmt - je höher die Temperaturdifferenz zwischen den beiden Platten des Trennkanals ist umso stärker ist die Trennkraft. Um eine optimale Trennung zu erreichen, kann daher die Temperaturdifferenz über der Elutionszeit verändert werden. Meist wird die Trennung mit einer hohen Temperaturdifferenz begonnen und diese dann entweder linear oder exponentiell auf einen geringen Wert oder auf Null heruntergefahren.

—> Artikel lesen




—> alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: