Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

24.09.2015

FRITSCH GmbH Rohfaserbestimmung in Futtermittel für Tiere

Wieland Hopfe Kontakt, FRITSCH GmbH


Auch Tiernahrung wird mit einer Deklaration zu den Inhaltsstoffen gehandelt. Zur Qualitätssicherung werden ständig Kontrollen dieser Inhaltsstoffe durchgeführt. Schaut man sich die konkrete Aufgabenstellung an, so ist hier Müsli für Pferde zu analysieren. Besonders kritisch und fehlerbehaftet kann die Analyse auf den Gehalt an Rohfasern sein.

Diese Analyse wird mit einem hochmodernen Gerät der Firma Gerhardt durchgeführt. Moderne Analysatoren zeichnen sich durch reduzierten Chemikalienverbrauch und optimierten Zeitablauf aus. Dem Analysegerät sind ca. 1 g Einwaage des zu analysierenden Stoffes zuzuführen. Die Losgröße ist so groß, dass mindestens eine Mischprobe von 1 kg Müsli zu zerkleinern ist. Betrachtet man sich die Einzelkomponenten, so wiegt das im Bild aussortierte Pellet 0,7 g, der gelbe Happen nur 0,3 g und die Getreidespelze fast nichts. Rohfasern sind aber insbesondere in der Spelze konzentriert. Damit ist bei unzureichender Probenzerkleinerung eine fehlerhafte Analyse vorprogrammiert. Der Analysenfehler ist nicht dem Analysegerät zuzuschreiben, sondern der inhomogenen Probe. Einer Erhöhung der Einwaage stehen der Chemikalienverbrauch von Säure und Lauge und die notwendigen Zeiten für die Kochprozesse entgegen. Wichtig ist also die Herstellung einer homogenen Probe mit Hilfe einer geeigneten Labormühle

—> Artikel lesen




—> alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: