Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

22.01.2015

ACHEMA ACHEMA 2015 Trendbericht: IT in der Laborautomation - Zukunftspotenziale im Labor

ACHEMA


Zeit- und Kostendruck, heterogene Gerätelandschaften, rasant wachsende Datenmengen und unterschiedliche Datenformate: Das sind typische Rahmenbedingungen für Informationssysteme in automatisierten Laborprozessen. Ob in Pharmazie, Biotechnologie oder Diagnostik - einen zukunftsfähigen Einzelstandard kann es angesichts der hochkomplexen und laborspezifischen Abläufe nicht geben. Gefragt sind skalierbare Systeme, integrative Plattformen und standardisierte Schnittstellen.

Substanzbibliotheken mit potenziellen Wirkstoffmolekülen für die Medikamentenentwicklung enthalten heute weit über hunderttausend Wirkstoffe und werden durch Laborroboter aufgebaut, die nach vorgegebenen Syntheseregeln arbeiten. Mit der Laborautomatisierung im Hochdurchsatzscreening (High Throughput Screening HTS) steuern Mitarbeiter die Bearbeitung von rund 10.000 Proben täglich. Das Ultra-Hochdurchsatzscreening, wie es Anfang der 1990er-Jahre von der heutigen Evotec AG zusammen mit internationalen Pharmaunternehmen wie Novartis und SmithKlineBeecham entwickelt wurde, kommt in der Wirkstoffforschung zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zur Anwendung und ermöglicht die Bearbeitung von täglich mehr als 100.000 Proben. Die eingesetzten Mikrotiterplatten bieten allein pro Platte bis zu 3.456 Näpfchen ("wells"), um eine effiziente Handhabung und Archivierung durch automatische Systeme zu unterstützen. Auch wenn Laborabläufe bereits seit den 1980er Jahren über Labor-Informations- und Management-Systeme (LIMS) in IT-Strukturen integriert werden: Der zunehmende Automatisierungsgrad in den Labors erhöht die Komplexität der Anforderungen an die Labor-IT um ein Vielfaches. Das gilt vor allem dann, wenn automatisierte Prozesse über die Einzelgerätesteuerung via PC und Mikrocontroller hinausgehen. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen das Prozess- und Datenmanagement sowie die übergreifende Laborverwaltung.

—> Artikel lesen




—> alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: