Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

28.11.2013

Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH Sparen Geld, wachsen mit, schützen die Umwelt: Laborthermostate von Huber

Kontakt Kontakt, Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH


Das Huber-Produktsortiment bietet Wärme- und Kältethermostate für praktisch alle Temperieranwendungen im Labor von -90 bis +300 °C. Je nach Anwendung und Budget reicht die Auswahl vom preisgünstigen Basisthermostaten bis zum umfangreich ausgestatteten Profigerät. Mit dem neuen Pilot ONE®-Regler wurden viele Modelle modernisiert und sind jetzt mit modernster Touchscreen-Technik sowie USB- und LAN-Anschlüssen ausgerüstet.

Das Huber Thermostatenprogramm gliedert sich in zwei Produktlinien: die CC-Modelle und die preisgünstigen MPC-Modelle. Bei beiden Produktlinien handelt es sich um klassische Laborthermostate mit offenem Bad. Erhältlich sind Bad- und Umwälzthermostate für reine Heizaufgaben bis +300 °C sowie Kältethermostate für Heiz- und Kühlaufgaben von -90 bis +200 °C. Ist bereits ein Badgefäß vorhanden, bieten sich Einhängethermostate mit Schraubklemme oder Brückenthermostate mit einer ausziehbaren Teleskop-Brücke an. Für den Betrieb in Abzugshauben oder für den Einbau in Anlagen sind die kleinsten Kältethermostate der Welt, die Ministate, erste Wahl.

—> Artikel lesen




Abonnieren:

Empfehlen: