Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

24.10.2013

Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) Messung und Beurteilung von Isocyanaten an Arbeitsplätzen unter Beachtung der TRGS 430

Dr. Jens-Uwe Hahn, Hans Assenmacher-Maiworm, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
Dr. Bernhard Brandt, Berufsgenossenschaft Rohstoffe chemische Industrie


Die messtechnische Überwachung von Isocyanaten in der Luft am Arbeitsplatz stellt hohe Anforderungen an Messplanung, Probennahme und Analytik. Zurückzuführen ist dies auf die hohe Reaktivität der Isocyanate.

Keines der bekannten Verfahren kann allen Anforderungen, die an Methoden zur Überwachung von Grenzwerten gestellt werden, vollständig gerecht werden. Dies gilt insbesondere für Messverfahren zur Bestimmung von Polyisocyanaten am Arbeitsplatz.

Die Anforderungen an Messungen, analytische Probleme und Möglichkeiten sowie das Grenzwertkonzeot werden beschrieben und besonders unter dem Aspekt betrachtet, ob mithilfe der TRGS 430 "Isocyanate" eine messtechische Überwachung und Beurteilung von Arbeitsplätzen möglich ist.

—> Artikel lesen




Abonnieren:

Empfehlen: