Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

08.07.2011

Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT GmbH) Nanopartikel zur Steigerung der elektrischen Leitfähigkeit in hochgefüllten Polymer-Compounds für PEM-Brennstoffzellen

Marco Grundler Kontakt, Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT GmbH)


Aktuelle Ereignisse auf dem weltweiten Energiemarkt zeigen, dass alternative Energiesysteme unverzichtbar sind, um den steigenden Energiebedarf umweltverträglich zu decken. Die Brennstoffzellentechnologie stellt dabei eine interessante Alternative zu konventionellen Energiewandlungssystemen dar und bietet aussichtsreiche Möglichkeiten für eine zukünftige CO2-arme und hocheffiziente Energiewandlung.

Schon heute zeigt sie in verschiedensten Applikationen von portablen Systemen im Unterhaltungs- und Freizeitbereich, über stationäre Anlagen für die Hausenergieversorgung bis hin zu mobilen Anwendungen im automobilen Sektor ihr hohes technologisches Potential auf. Der PEM-Brennstoffzelle (PEM = Proton Exchange Membrane) wird dabei das breiteste Anwendungsspektrum vorausgesagt. PEM-Brennstoffzellen nutzen die in Wasserstoff und Luft-Sauerstoff enthaltene chemische Energie, um unter hohem Wirkungsgrad in einer elektrochemischen Reaktion elektrischen Strom und Wärme zu gewinnen. Daneben entsteht als Reaktionsprodukt lediglich Wasser.

—> Artikel lesen

Abonnieren:

Empfehlen: