Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

28.03.2011

CEM GmbH Peptid-Synthese von schwierigen Sequenzen und von langen Sequenzen mit bis zu 100mer - mit UV-Monitoring

Ulf Sengutta Kontakt, CEM GmbH


Chemische Reaktionen sind unter Mikrowelleneinwirkung häufig schneller als unter konventioneller Erwärmung im Ölbad. Organische und biochemische Reaktionen laufen bei Verwendung von Mikrowellenenergie in wenigen Minuten ab, anstelle von Stunden, wie es bei traditionellen Methoden üblich ist.

Bei der Synthese von Peptiden ist eine erhöhte Reinheit sowie eine Unterdrückung von Racemisierungen zu beobachten. Es konnte auch gezeigt werden, dass besonders schwierige Sequenzen und insbesondere langkettige Peptide gut in der Mikrowelle herzustellen sind. So können Peptide mit einer Kettenlänge von größer als 100mer ausschließlich im Mikrowellen-Peptid Synthesizer hergestellt werden. Ein möglicher Erklärungsansatz für diese nur in der Mikrowelle zu realisierenden Peptide könnte die Streckung der Moleküle im Mikrowellenfeld sein.

—> Artikel lesen




—> alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: