Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

17.02.2011

Leica Microsystems GmbH Automatisierte Partikelmessungen: Saubere Bauteile sind zuverlässiger und leben länger

Anja Schue Kontakt, Kay Scheffler, Leica Microsystems GmbH


In der Automobilindustrie ist die technische Sauberkeit funktionskritischer Einzel- und Systemkomponenten als ein entscheidendes Kriterium für Zuverlässigkeit und Lebensdauer in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund gerückt. Diese Entwicklung findet auch in der ISO-DIS 16232 (Road vehicles - Cleanliness of components of fluid circuits) Ausdruck. Mikroskopsysteme mit entsprechender Auswertesoftware ermöglichen eine effiziente und sichere Restschmutzanalyse bei Injektoren, Pumpen, Steuerteilen und weiteren mikromechanischen Komponenten. Viele Fahrzeugkomponenten können, einmal verbaut oder eingesetzt, nicht mehr kontrolliert werden. Verschmutzungen durch anhaftende Partikel können zu einem Totalausfall führen. Eine effiziente Sauberkeitsbestimmung zur Qualitätssicherung der Fertigungsprozesse kann nicht direkt am komplexen Bauteil erfolgen. Deshalb wird der Verschmutzungsgrad indirekt über die mikroskopische Restschmutzanalyse bestimmt.

—> Artikel lesen




—> alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: