Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

17.02.2011

Shimadzu Europa GmbH Wenn's um die Wurst geht - Bestimmung von Wassergehalt und Fett in Schweinefleisch mit der FT-NIR-Messtechnik

Kontakt Kontakt, Shimadzu Europa GmbH


Die Ermittlung des Wassergehaltes bei der Qualitätskontrolle von Fleisch lässt Fremdbestandteile wie Wasserzugaben oder Salze zur Konservierung des natürlichen Produkts erkennen. Ein zu hoher Salzgehalt kann einen negativen Einfluss auf das menschliche Blutdrucksystem haben. Ein hoher Wassergehalt ist problematisch beim Kochen oder Grillen, denn das Fleisch wird dann trocken und zäh. Diverse Analysetechniken lassen sich zur Salzbestimmung einsetzen, zum Beispiel die freie Energie-dispersive Röntgenspektroskopie-Analyse. Ein UV-VIS-Messgerät analysiert die Qualität von Fleisch und Fleischprodukten aus einer anderen Perspektive, nämlich durch die Bestimmung von Hydroxyprolin (Bindegewebe). Mittels FT-NIR-Messtechnik lassen sich verschiedene Eigenschaften von Fleisch (wie beispielsweise Fett- und Wassergehalt) in einem Messschritt ohne zeitaufwändige Probenaufbereitung ermitteln.

—> Artikel lesen




—> alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: