Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

05.02.2010

Retsch Technology GmbH Qualitätskontrolle von Katalysatorstäbchen mit digitaler Bildverarbeitung

Jörg Westermann Kontakt, Retsch Technology GmbH


Katalysatoren werden in der chemischen und petrochemischen Industrie als wichtiges Hilfsmittel in der Produktion eingesetzt. Ein Katalysator beschleunigt chemische Reaktionen, indem er die Aktivierungsenergie herabsetzt und damit sowohl die Produktivität steigert als auch den Energieaufwand senkt.

Bei vielen Prozessen wird eine Mischung aus flüssigen oder gasförmigen Ausgangsstoffen (z. B. Erdöl) in einem Reaktor mit festem Katalysatormaterial umgesetzt. In Abhängigkeit von der beabsichtigten Reaktion werden Katalysatoren aus verschiedenen Materialien wie Keramik, Aluminiumoxid, Metall oder Legierungen hergestellt. Um die Kosten zu reduzieren, können preiswerte Trägermaterialien mit dem eigentlichen Katalysator (z. B. Platin oder Molybdän) beschichtet werden.

Neben der aktiven Oberfläche spielt auch die Form der Katalysatoren eine entscheidende Rolle für die Wirksamkeit.

—> Artikel lesen




Abonnieren:

Empfehlen: