Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

23.09.2010

MartensLabConsult Einsichten eines Laborberaters (14): DAkkS, quo vadis?

Helmut Martens Kontakt, MartensLabConsult


Wenn die allseits artikulierte Kundenunzufriedenheit ein Qualitätsmaß ist, ist die Frage mehr als berechtigt. Die jüngsten Artikel und Publikationen zum Gebaren der DAkkS lassen meine im Artikel von Mai 2009 geäußerten Befürchtungen hinsichtlich einer unglücklichen Entwicklung und Abwendung vom Kunden aktueller erscheinen als jemals zuvor. Das sich z. B. die Bearbeitungszeiten alleine aus der Tatsache heraus verdoppeln, dass man jetzt eine Behörde ist, kann nicht akzeptiert werden. Woran liegt das, was passiert dort?

In dem Maße, wie bei den Begehungen der DAkkS verstärkt nach den Kundenbeziehungen und aktivem Feedback gefragt wird und die Ausrichtung aller Tätigkeiten der Laboratorien, Inspektionsstellen usw. auf die Bedürfnisse des Kunden erwartet wird, scheint dieses Thema für die DAkkS keines zu sein. Der auf Nachfrage freundlich, aber ernst gemeinte Hinweis einiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Backoffice, dass man ja jetzt eine Behörde sei und sich anders verhalten müsse, macht betroffen.

—> Artikel lesen




—> alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: