Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

09.11.2009

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Einsatz der Pyrolyse-GC/MS zur Untersuchung von Polymeren Materialien in der Schadenanalyse in der Automobilindustrie

Peter Kusch Kontakt, Gerd Knupp, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Dr. Volker Obst, Dr. Obst Technische Werkstoffe GmbH


Der zunehmende Einsatz der Polymerwerkstoffe in der Automobilindustrie erfordert empfindliche und zuverlässige Methoden zur Analyse der verwendeten Stoffe. Bei Schadenanalysen an Komponenten in Kraftfahrzeugen stehen oftmals nur wenige Informationen über das Bauteil selbst, wie die chemische Zusammensetzung, die Temperaturbeständigkeit, mögliche Kontaminierungs stoffe oder mechanische Eigenschaften zur Verfügung. Der Schadensbereich ist meistens be grenzt und nicht immer homogen. Zur Klärung des Schadens stehen häufig nur kleine Proben mengen zur Verfügung, die jedoch für die Erkennung der Schadensursache von großer Bedeutung sein können.

—> Artikel lesen




Abonnieren:

Empfehlen: