Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

01.09.2009

Viscotek, a Malvern company GPC/SEC mit Dreifachdetektion (29): Bestimmung der Gewichtsfraktionen einzelner Peaks

Dr. Gerhard Heinzmann Kontakt, Viscotek, a Malvern company


Problemstellung: Wir betreiben eine GPC/SEC-Anlage mit Dreifachdetektion. In manchen Fällen erhalten wir mehr als einen Peak im Chromatogramm. Wir würden gerne die Massenanteile der einzelnen Peaks an der Gesamtkonzentration bestimmen. Welches der drei Detektorsignale (Lichtstreuung, Viskositätssignal, Brechungsindexsignal) ist für diese Bestimmung geeignet?

Frage: Kann man mit einem Konzentrationsdetektor in einem GPC/SEC-Chromatogramm die Anteile bzw. Gewichtsfraktionen von einzelnen Peaks bestimmen?

Lösung: Besteht ein GPC/SEC-Chromtogramm aus mehreren oder uneinheitlichen Peaks, dann kann man die Gewichtsfraktionen der einzelnen Peaks oder bestimmter Teile eines Peaks bestimmen. Die Signale der Absolutdetektoren (Viskositätsdetektor und der Lichtstreudetektor) eignen sich hierfür aber nur wenig, da diese Signale neben der Konzentration auch stark vom Molekulargewicht der Probe abhängen. Sehr viel besser geeignet für die Bestimmung von Gewichtsfraktionen ist das Signal des Konzentrationsdetektors, da dieses Signal unabhängig ist vom Molekulargewicht einer Probe.

—> Artikel lesen




—> alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: