Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

08.05.2009

GERSTEL GmbH & Co. KG Ultraschnelle automatisierte Extraktionstechnik für die GC/MS und LC/MS

Kaj Petersen Kontakt, GERSTEL GmbH & Co. KG


Die Disposable Pipette Extraction (DPX) ist eine neuartige Festphasenextraktionstechnik, die im Gegensatz zur klassischen SPE auf dem Einsatz von mit losem Sorbensmaterial gefüllten Einweg pipettenspitzen basiert. Dieses Arrangement vereinfacht und verkürzt den Arbeitsablauf. Die Automatisierung der DPX erfolgt exklusiv auf der Gerstel-MultiPurposeSampler (MPS).

Das Klagen der GC- und LC-Anwender, für die sich die arbeits- und zeitintensive Proben vorbereitung als "Flaschenhals" der Analyse vorstellt, lässt sich nachempfinden; sie limitiert den Probendurchsatz und auch den Bewegungsspielraum des Laborpersonals. Dass es auch schneller und ohne aufwändige manuelle Arbeitsschritte geht, gleichzeitig sicher, zuverlässig mit nur einem Bruchteil der bisher üblichen Lösemittel- und Probenmenge, zeigt die neuartige Disposable Pipette Extraction von DPX Labs. Inhaber der Firma und Erfinder der DPX-Technik ist der Amerikaner Prof. William E. Brewer. Automatisiert wurde die DPX-Technik von der Firma GERSTEL auf dem MultiPurposeSampler (MPS); Gerstel ist weltweit führender Anbieter von Lösungen für die auto matisierte Proben vorbereitung in der Gas- und Flüssigchromato graphie.

—> Artikel lesen

Abonnieren:

Empfehlen: