Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

08.04.2009

Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Herkunftsanalyse von Spargel

Kontakt Kontakt, Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit


"Herr Kollege, wir hören immer wieder von Marktbeschickern, dass einzelne Händler ihren Spargel, wenn sie früh morgens ihren Stand aufbauen, Kisten mit ausländischer Aufschrift entnehmen. Sobald der Verkauf beginnt, sind die Kisten entfernt und auf dem Preisschild an der Ware wird eine Herkunft aus Deutschland angegeben. Wir wollen Proben nehmen und überprüfen, ob an den Hinweisen etwas dran ist. Können Sie uns helfen?"

So oder ähnlich beginnen manche Telefonate. Die Behörden, die mit der Aufgabe der Lebensmittelkontrolle betraut sind, müssen eingreifen, wenn ihnen solche Hinweise zugetragen werden. Neben dem vorbeugenden Gesundheitsschutz, der in diesem Fall nicht berührt ist, sollen sie sowohl Täuschung des Verbrauchers als auch redlichen Handelsbrauch sicherstellen. Sie rufen dann im Lebensmittelinstitut (LI) Oldenburg, eines der zum Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) gehörenden Serviceeinrichtungen, an.

—> Artikel lesen




Abonnieren:

Empfehlen: