Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

04.11.2008

Varian Deutschland GmbH ABC der Probenvorbereitung (2): Unpolare SPE / Probenvorbehandlung für verschiedene Probentypen (Teil 1: Wasser und wassermischbare Extrakte)

Dr. Ute Beyer Kontakt, Varian Deutschland GmbH


In der letzten Folge wurde die Notwendigkeit der pH-Werteinstellung in Abhängigkeit vom Analyten besprochen. Häufig werden aber je nach Probentyp noch weitere Arten der Probenvorbehandlung empfohlen.

In dieser Folge wird die Matrix Wasser behandelt sowie wassermischbare Extrakte von Feststoffen, in der nächsten Folge biologische Matrices.

Warum wird manchmal die Zugabe von Methanol, Isopropanol oder Aceton empfohlen? Wie viel organisches Lösemittel kann man maximal zugeben? Warum wird manchmal die Zugabe von Salzen empfohlen? Was tun bei Partikelbelastung?

—> Artikel lesen




—> alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: