Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle

06.08.2007

Viscotek GmbH GPC/SEC mit Dreifachdetektion (8): Bestimmung der Peak Parameter und Detektor Offset-Werte

Dr. Gerhard Heinzmann Kontakt, Viscotek GmbH


Problemstellung: Bei der GPC/SEC mit Dreifachdetektion werden drei oder vier Detektorsignale gemeinsam ausgewertet. In der verwendeten Anlage stehen die Detektoren aber hintereinander bzw. zum Teil auch parallel so dass sie nicht alle gleichzeitig auf die Probe ansprechen. Führt dies nicht zu Verfälschungen der Resultate?

Frage: Wie kann man gewährleisten dass bei der GPC/SEC mit Dreifachdetektion alle Detektoren gleichzeitig ansprechen bzw. alle Detektorsignale zur gleichen Zeit aufgenommen werden?

Lösung: Bei der GPC/SEC mit Dreifachdetektion sind die verschiedenen Detektoren entweder im optimalen Fall alle hintereinander geschaltet oder aber der RI-Detektor steht parallel zum Viskositätsdetektor und nach dem Lichtstreudetektor. Es ist praktisch gesehen nahezu unmöglich und auch nicht sinnvoll die Detektoren so aufzubauen dass die Probe alle drei oder gar vier Detektoren (wenn auch noch ein UV-Detektor verwendet wird) zum gleichen Zeitpunkt durchläuft. Vielmehr eluieren die Peaks zunächst zeitlich versetzt in der Reihenfolge in der die Detektoren nacheinander durchlaufen werden.

—> Artikel lesen




—> alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: