Unsere Seite auf

Dissertationen
Linksammlung durchsuchen

 

Entwicklung von globalen und lokalen Impedanz-basierten Analysetechniken für die Korrosionsforschung

Pähler, Maike - Ruhr-Universität Bochum (2011)


Impedanz-basierte Techniken ermöglichen die sensitive Analyse der Phasengrenze Metall|Elektrolyt, weswegen sie zunehmend in der Korrosionsforschung Verwendung finden. Für lokale Untersuchungen wurde die Wechselstrom-basierte Variante der elektrochemischen Rastermikroskopie (AC-SECM) optimiert und zur Analyse von Kupferinhibitoren sowie der Korrosionsstabilität von Nickel-Titan Fügeverbindungen eingesetzt. Um die Korrosionsstabilität von Nickel-Titan Formgedächtnislegierungen auch auf globaler Ebene untersuchen zu können, wurde eine Impedanzsonde entwickelt. Mit einem geringen apparativen Aufbau sind zerstörungsfreie Messungen auch im Langzeitversuch sowie bei erhöhter Temperatur möglich.

Ein neu entwickelter Modus für die elektrochemische Rastermikroskopie ermöglicht die simultane Bestimmung von Sonden/Substrat-Abstand und Analytkonzentration. Basis sind lokale Impedanzmessungen an potentiometrischen Elektroden.


—> Volltext

Abonnieren:

Empfehlen: