Unsere Seite auf

Dissertationen
Linksammlung durchsuchen

 

Molekularbiologische Untersuchungen zur Bedeutung von Kallikreinen und Serinproteinase-Inhibitoren für die Entstehung von Hautkrankheiten und Allergien

Keil, Claudia - Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (2012)


Die humanen Gewebekallikreine üben wichtige regulatorische Funktionen bei den Prozessen der Hautabschilferung aus. Das humane Kallikreine 11 (hK11) wird zwar stark in der Haut exprimiert, über die physiologische, wie auch pathologische Bedeutung dieser Proteinase ist bisher jedoch wenig bekannt. In dieser Arbeit wurde hK11 kloniert, in der Hefe Pichia methanolica sowie in CHO-Zellen sekretorisch exprimiert und in Aktivitätsstudien zur Bestimmung der kinetischen Parameter eingesetzt. Zudem konnte erstmals die Aktivitätshemmung von rekombinantem hK11 durch Domänen des Serinproteinase-Inhibitors LEKTI nachgewiesen werden. Für die Domänen 6 und 9 wurde eine deutliche Hemmung der Aktivität festgestellt, während andere untersuchte Domänen kaum einen Einfluss auf die hK11-Aktivität hatten. Für die LEKTI-Domäne 6 wurde der Ki-Wert ermittelt und die Ergebnisse weisen darauf hin, dass LD6 als gemischt nicht-kompetitiver Inhibitor gegenüber hK11 wirkt.


—> Volltext

Abonnieren:

Empfehlen: