Unsere Seite auf

Dissertationen
Linksammlung durchsuchen

 

Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung von Selen-Spezies in human-biologischem Material

Jäger, Thomas - Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (2014)


Selen ist essentieller Bestandteil von mehr als 25 physiologisch wichtigen menschlichen Enzymen. Der tägliche Bedarf wird überwiegend in Form von organischen Selenverbindungen wie Selenmethionin oder Selenocystein aus der Nahrung aufgenommen. Weitere Expositionswege sind die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zur Selensupplementation sowie die inhalative oder dermale Aufnahme von in erster Linie anorganischen Selenverbindungen oder elementarem Selen an Arbeitsplätzen der Selen-verarbeitenden oder produzierenden Industrie. Aufgrund des unterschiedlichen toxikologischen Potentials der einzelnen resorbierten oder metabolisch gebildeten Selenverbindungen ist eine differenzierte Betrachtung mittels Speziesanalytik für eine Bewertung positiver Gesundheitseffekte sowie einer Gefährdungsbeurteilung von zunehmender Bedeutung. Ziel dieser Arbeit war, anhand der renalen Selenausscheidung unter Verwendung der Selenspeziesanalytik den humanen Metabolismus und die Toxikokinetik von Selen zu untersuchen. Zu diesem Zweck wurden Untersuchungen zur Hintergrundbelastung der Allgemeinbevölkerung und humane In-vivo-Metabolismus-Studien durchgeführt. Die dafür benötigten analytischen Methoden zur zuverlässigen und empfindlichen Bestimmung von Selenspezies in humanen Urinproben wurden im Rahmen der vorliegenden Arbeit entwickelt und validiert. Die Analysenverfahren basierten auf drei unterschiedlichen flüssigchromatographischen Trenntechniken (Ionenpaar-, Anionenaustausch- und Kationenaustauschchromatographie), die zur Selen-spezifischen Detektion mit einem induktiv gekoppelten Plasma-Massenspektrometer gekoppelt wurden.


—> Volltext

Abonnieren:

Empfehlen: