Unsere Seite auf

Dissertationen
Linksammlung durchsuchen

 

Reaktionen der Halogenide der Gruppe 14 mit 1,5-Diphenylbispidin

Dehnert, Nadine - Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (2011)


Im Rahmen dieser Arbeit werden die Reaktionen der Gruppe 14 Halogenide mit 1,5-Diphenylbispidin 36 vorgestellt. Die daraus resultierenden Produkte dienen als Vorläufermoleküle für die Synthese von diaminosubstituierten schweren Carbenen des Typs 34. Von diesen wird die Dimerisierung zu den bislang unbekannten tetraaminosubstituierten schweren Alkenen 35 erwartet. Die Synthese und Charakterisierung mittels NMR-Spektroskopie und Einkristallstrukturanalyse des 1,5-Diphenylbispidin 36 sowie einiger seiner protonierten Verbindungen werden vorgestellt. Diese Verbindungen zeigen interessante Festkörperstrukturen, welche durch inter- und intramolekulare Wasserstoffbrückennetzwerke dominiert werden.

Salzmetathesereaktionen des 1,5-Diphenylbispidins 36 mit Silicium(IV)halogeniden liefern abhängig von den Reaktionsbedingungen und dem eingesetzten Halogenid verschiedene Produkte. In allen Fällen handelt es sich dabei um bissilylierte Bispidine, inklusive des neuartigen 12-gliedrigen Disilaheterocyclus 57, von welchen die NMR-Daten und Molekülstrukturen hier diskutiert werden.

Im Gegensatz dazu wird mit Germaniumtetrabromid das Germaadamantan 64 gebildet. Die Reduktion des Dibromids 64 liefert in quantitativer Ausbeute die spirocyclische Verbindung 65. Die unerwartete Bildung der Germanium(IV)verbindung 65 kann durch die intermediäre Bildung des Germylens 37 erklärt werden.

Ergebnisse von Untersuchungen, die schweren Carbene 34 direkt durch Salzmetathesereaktionen mit den zweiwertigen Halogeniden der Gruppe 14 oder durch Transaminierungsreaktionen zu erhalten, werden vorgestellt. Das 29Si NMR-Spektrum der Reaktion von 1,5-Diphenylbispidin 36 mit dem SiBr2-Carben-Addukt 17 gibt Hinweis auf die Bildung des Silylen-Carben-Addukts 83.


—> Volltext

Abonnieren:

Empfehlen: