Unsere Seite auf

Dissertationen
Linksammlung durchsuchen

 

Analytische und Effektor-Studien von N-Acyl-Ethanolaminphosphaten

Ates, Ebru - Julius-Maximilians-Universität Würzburg (2010)


Bei N-Acyl-Ethanolaminphosphaten handelt es sich um eine bislang wenig untersuchte Klasse polarer Substanzen, deren Erforschung aufgrund ihrer strukturellen Analogie zu apolaren, physiologisch wirksamen N-Acyl-Ethanolaminen von Interesse ist. Zu bearbeiten waren analytische Fragestellungen, die auch synthetische Aufgaben beinhalteten, wie Methodenentwicklung und Versuche zur Erfassung von N-Acyl-Ethanolaminphosphaten in ausgewählten Lebensmitteln sowie strukturelle Studien zur "Bioaktivität" der Verbindungen. Erstes Ziel der vorliegenden Arbeit war es demzufolge, eine geeignete Methode für deren qualitative und quantitative Analytik zu entwickeln. Gleichzeitig wurden ausgewählte N-Acyl-Ethanolaminphosphate synthetisiert.

Aufgrund des literaturbekannten Vorkommens von N-Acyl-Ethanolaminen in Wein wurden für die Lebensmitteluntersuchungen fermentierte Produkte, d.h. drei verschiedene Sake (Japanischer Reiswein) und ein fermentierter Rotkohl verwendet. Parallel zu diesen Untersuchungen erfolgten auch Studien zur Stabilität der N-Acyl-Ethanolamin-phosphate. Versuchsreihen zur Überprüfung potentieller "Bioaktivität" umfassten Studien mit al-kalischer Phosphatase, PhospholipaseA2, Lipoxygenase, Xanthinoxidase, β-N-Acetyl-hexosaminidase und dem Cannabinoidrezeptor-1.


—> Volltext

Abonnieren:

Empfehlen: